Conscious Kink meets Wheel of Consent®

Conscious Kink meets Wheel of Consent®

 

 

Kinky Consent – Entdecke die Welt von Conscious Kink und BDSM

 

An diesem Wochenende wollen wir dich unterstützen spielerisch und achtsam deine innere Landkarte in der Welt von Conscious Kink und BDSM zu entdecken. Orientierung gibt uns bei dieser spannenden Reise der Begegnungskompass Wheel of Consent®, auf dessen Grundlage wir bei diesem Workshop miteinander in Beziehung gehen. BDSM Conscious Kink

  • Willst du einer anderen Person mit ganzem Herzen dienen, ihr nützlich sein mit deiner Handlung und ihre Anweisungen genauestens erfüllen?
  • Willst du dich einer anderen Person hingeben, ihr erlauben deinen Körper zu ihrem Genuss zu nutzen? (Während du gleichzeitig sicher sein kannst, dass deine Grenzen jederzeit gewahrt bleiben?)
  • Möchtest du deinem Gegenüber durch klare Worte und Anweisungen zu verstehen geben, was du für dich wirklich willst? Deine eigene Lust und dein Begehren an erste Stelle setzen und das Wagnis eingehen, genau das zu bekommen was du dir wünschst?
  • Möchtest du Zugriff nehmen auf den Körper deines Gegenübers, ihn zu deinem Vorteil benutzen, geniessen wie sich das anfühlt, wenn eine Person sich deinen expliziten Wünsche unterordnet?
  • Vielleicht weisst du noch gar nicht genau was du willst und wie du das sagen kannst und möchtest dich erforschen, entdecken und in verschiedenen Rollen und Situationen ausprobieren?

Was genau passiert an diesem Wochenende?

Wir werden viele Körperübungen, Wahrnehmungsübungen und einigen theoretischen Input anbieten, um das Konsensrad Stück für Stück gemeinsam aufzubauen.

Es wird Zeit geben, sich über das Erlebte auszutauschen und sich dabei von den Erfahrungen und Erlebnissen anderer Teilnehmer*innen bereichern zu lassen. Wir werden uns damit beschäftigen, warum es uns oft so schwer fällt, nach dem zu fragen, was wir wirklich wollen und welche Strategien wir stattdessen anwenden.

Wir werden der Frage nachgehen, wie unser Rollenverständnis im BDSM uns hierbei in die Quere kommen kann und welche Freiheit es uns bietet, ganz unabhängig davon zu klären, was wirklich unsere Lust und unser Begehren ist, ohne uns dabei von Schubladen/Labels erneut einengen zu lassen. Und wir werden viel Zeit haben zu spielen und zu spüren: Allein, zu zweit oder in anderen Konstellationen erkunden wir die spannenden Welten von Conscious Kink und BDSM mal mit Impact Play, mal durch das Spiel mit Empfindungen, in Rollenspielsettings und im bewussten Spiel mit Machtdynamiken wie z.B. führen und folgen, dienen und herrschen.

Am Samstag-Abend werden wir gemeinsam einen rituellen sicheren Rahmen schaffen, um euren Wünschen und Sehnsüchten während einer Play – Party weiter nachzuforschen und euch auszuprobieren.
Spielsachen und Kinky Toys dürfen gerne mitgebracht werden wenn vorhanden, gleichzeitig stellen wir euch einiges zur Verfügung

Begegnungskompass Wheel of Consent®

Das Wheel of Consent® von Dr Betty Martin ist das Modell, das wir für diese Forschungsreise nutzen werden. An diesem Wochenende tauchen wir tiefer ein in die Ideen und Themen von konsensuellem Kink, werden vielleicht auch alte Rollenvorstellungen über Bord werfen und uns ganz neu einlassen auf die Frage, was einem Machtgefälle zugrunde liegt, wer eine Handlung vollzieht und vor allem wem die Handlung dient/nutzt. Wessen Wünsche kommen an erster Stelle und wer stellt seine hinten an?
Um die Klarheit des Konsensrades wirklich körperlich zu erleben, benötigt es ganz genaue Absprachen zwischen den teilnehmenden Personen. Deutliche, direkte und konkrete Bitten und Vereinbarungen bringen uns miteinander in ein neues Paradigma aus Geben und Empfangen. An diesem Wochenende lernen wir wahrzunehmen , zu wählen und zu sagen, was wir wirklich wollen.

Zielgruppe

Dieser Workshop ist offen für Menschen aller Gender, Singles, Paare und alle anderen Beziehungskonstellationen. Wir behalten uns vor, eine Warteliste zu führen, um eine ausgewogene Zusammensetzung der Gruppe ermöglichen zu können. Wir freuen uns, wenn ihr euch vorstellen könnt, auch mit einer anderen Person als euren Partner*innen Übungen auszuprobieren oder auch mit Personen, die nicht das von euch präferierte sexuelle Geschlecht haben. Uns ist gleichzeitig besonders wichtig, dass in unseren Workshops jederzeit all eure persönlichen Grenzen und Entscheidungen gewahrt und eingehalten werden. Konsens, Safety und das Erschaffen eines sicheren Raumes sind die Grundpfeiler, auf denen unsere Arbeit basiert.
Wir wünschen uns neugierige und offene Teilnehmer*innen die Lust haben, sich mit diesen Themen spielerisch auszuprobieren und sich vorstellen können, sich für diese beiden Tage vom klassischen Rollenverständnis im BDSM etwas zu lösen.

Vorkenntnisse sind keine notwendig und Anfänger*innen herzlich Willkommen!

Anmeldung und weitere Infos => HIER